Mittwoch, 15. August 2012

konzeptlos, durcheinander

Auf manche von euch mag mein Blog vielleicht genau so wirken, konzeptlos und durcheinander.
Vielleicht ist er das ja auch, aber das gefällt mir trotzdem am Besten.

Ich habe meinen Blog so gestaltet, wie er mir am Besten gefällt, wie er mich am Besten wiederspiegelt. Und ich denke, dass ist mir gelungen. Und ich bin halt manchmal auch ein bisschen unorganisiert und ein Konzept hat mein Leben schon gar nicht.
Meiner Meinung nach darf man einfach nicht zu viel planen und vor allem nicht sein Leben. Man kann Ideen haben, was man später machen oder erleben möchte.
Aber zu genaue Planung kann nur dazu führen, dass man unglücklich wird, wenn man etwas nicht erreicht.

So kann man sich einfach überraschen lassen, von dem was kommt.

Möglich, dass ich einen von vielen Blogs habe, die sich sehr sehr ähneln. Dass ich eine von vielen bin, die so über das Alltägliche und das wichtig erscheinende blogged.
Nicht möglich, sehr wahrscheinlich. Sicher.

Aber ist das nicht egal?

"Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern das man nie beginnen wird zu leben."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen