Mittwoch, 24. Juli 2013

Zurück aus Peru...

Hey ihr Lieben,
jetzt kam so lange nichts von mir, weil ich erst den ganzen Abiabschlusskram hatte und jetzt noch im "Urlaub"  in Peru war.
Urlaub kann man es leider nicht wirklich nennen, da wir ziemlich viel Programm hatten und es sehr anstrengend war.

Ich war echt erschrocken, wie arm die Menschen in Peru doch sind. Mir war schon bewusst, dass es wohl nicht so ist wie hier, aber wenn selbst die, die besser leben kein fließend Wasser oder Strom haben ist das doch echt ein Schock.
Wir haben auch einige Familien (die ihre hergestellten Sachen unter anderem für den fairen Handel herstellen) in ihren Häusern besucht... Baustellen, keine Fenster nur Tücher davor, im Hof eine Müllkippe.
Und doch waren die Mensch stolz auf das was sie hatten.
Im Vergleich zu denen, die keinen guten Lohn bekamen hatten sie ja auch etwas, auf das sie stolz sein konnten. Immerhin hatten sie ein Haus und keinen Wellblechunterschlupf und ihre Kinder können zur Schule gehen...
Diese Erfahrungen haben meine Reise ein bisschen überschattet, aber die Leute waren alle so nett und herzlich und sehr gastfreundlich (viel mehr, als zum Beispiel die Deutschen, die ja eigentlich mehr haben, was man teilen könnte).
Hier ein paar Bilder von meiner Reise.
Aufgrund dessen, was ich so auf meiner Reise erlebt habe, nochmal ein kleiner Appell:
Kauft fair oder Second hand und nicht immer nur das günstigste, damit das Leben dieser Menschen weiter verbessert wird. Und achtet allgemein ein bisschen auf eure Lebensgewohnheiten. Im Vergleich zu diesen Menschen, habt ihr mehr als ihr braucht und doch kommen mir diese Menschen glücklicher vor.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen